Aktuell

Ambulante Kinderhospizdienst feiert sein zehnjähriges Jubiläum

29.08.2016

Getreu des Sprichwortes "Doppelt hält besser" feierte der ambulante Kinderhospizdienst Jona seinen 10. Geburtstag mit gleich zwei Festen.

Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde blickten die Koordinatorinnen Monika Mörsch und Jutta Phipps gemeinsam mit Vorstand Pastor Michael Schmidt, Bürgermeister Dr. Carsten Sieling sowie mit zahlreichen geladenen Gästen, darunter Ehrenamtliche, Sponsoren, Vertreter aus Politik und anderen Einrichtungen,  auf die vergangenen zehn Jahre zurück. In dieser Zeit begleiteten die ehrenamtlichen Hospizhelferinnen und -helfer fast 100 Familien mit 245 Kindern in ihrem Zuhause, in Kliniken oder stationären Einrichtungen.

Bürgermeister Dr. Carsten Sieling bedankte sich in seinem Grußwort bei den Haupt- und bei den Ehrenamtlichen für ihren unermüdlichen Einsatz und bei den Sponsoren für deren Spenden. Weitere Grußworte sprachen stellvertretend für alle Sponsoren Dr. Bernd Voigt vom Lions-Club Bremer Schlüssel sowie Liesel Onken, die seit vielen Jahren als ehrenamtliche Hospizhelferin tätig ist. Pastor Michael Schmidt bedankte sich ausdrücklich bei den ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement. "Zeit zu spenden ist ein Geschenk. Ein Geschenk, dass Sie den betroffenen Familien immer wieder machen."

Den Rahmen des Festaktes bildete das Märchen "Aschenputtel", gespielt vom Puppentheater "Mensch Puppe".

 

 

Am 21. August folgte dann ein großes Familien-Zirkusfest auf dem Gelände der Stiftung Friedehorst. Passend zum Motto „Manege frei“ bildete ein großes Zirkuszelt den Mittelpunkt des Festes. Hier verfolgten die Gäste die Auftritte von Clown Penny Penski, Zauberer Viktor, Bauchredner Sönke Ruge sowie von der Sambagruppe Monte Monja. Rund um das Zelt konnten sich vor allem die jüngeren Besucher an diverse Spiel- und Mitmachaktionen nach Herzenslust austoben.