Aktuell

Inklusive Helfer

03.07.2013

Bewohner der Dienste für Menschen mit Behinderung unterstützten Bremer Firmenlauf



„Ordner“ steht in großen Buchstaben auf der orangefarbenen Sicherheitsweste, in seiner Hand schwenkt Sascha Suwe eine rote Fahne und beobachtet dabei aufmerksam die Läufer: Gemeinsam mit sechs weiteren Friedehorst- Sportlern, alle Menschen mit geistiger Behinderung, unterstützte er als ehrenamtlicher Helfer den 6. BMW-Firmenlauf zur Spätschicht. Dies geht auf eine Kooperation mit dem Verein Special Olympics Bremen zurück. Ein Drittel der Meldegelder des BMW-Firmenlaufs wird traditionell für einen guten Zweck gespendet und in diesem Jahr wurden die Special Olympics mit dem Geld unterstützt.

Die Aufgabe der ehrenamtlichen Helfer war es, als Streckenposten den zahlreichen Läuferinnen und Läufern den Weg freizuhalten und so zu einem reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beizutragen.
Trotz tropischer Temperaturen schwenkten sie voller Elan ihre Fahne, feuerten die Teilnehmer an und motivierten sie zum Durchhalten.
Zufrieden und völlig geschafft machten sich die Friedehorster Sportler dann gemeinsam mit ihren Betreuern Silke Blöchler und Sylvia Petrovic wieder auf dem Weg nach Lesum.