Aktuell

Co-Trainer für die "Be Magics" gesucht

11.04.2017

Spielfreude, Ehrgeiz und jede Menge Leidenschaft – das zeichnet die Friedehorster „Be Magics“ aus. Sie sind das erste Bremer Basketball-Team für Menschen mit geistiger Behinderung. Seit Sommer 2010 trainieren die insgesamt zehn Spieler unter der Leitung von Thomas Frers, Einrichtungsleiter im Therapeutikum der Dienste für Menschen mit Behinderung, einmal in der Woche dribbeln, passen und Körbe werfen. Nun wünscht sich das Team der „Be Magics“ Unterstützung in Form eines Co-Trainers oder einer Co-Trainerin, die die wöchentlichen Trainings begleitet und Lust hat, die Mannschaft mit verschiedenen Übungen und Trainingseinheiten zu begeistern.

„Egal ob Sportler oder Pädagoge – wir suchen jemanden, der Spaß an der Arbeit mit behinderten Menschen hat und gerne andere motiviert“, sagt Thomas Frers. Mithilfe der personellen Verstärkung möchte der Trainer noch mehr auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer eingehen oder auch mal in zwei getrennten Gruppen trainieren. Die Affinität zum Ballsport sei eher zweitrangig, da bei den „Be Magics“ das Miteinander an erster Stelle stehe.

Physiotherapeutin Sylvia Petrovic hat das Friedehorster Basketball-Team vor mehr als sechs Jahren gegründet, um nicht nur den Teamgeist, sondern auch das Körpergefühl von geistig behinderten Menschen zu stärken. Seit Januar leitet Thomas Frers die Truppe, die 2012 bereits an den nationalen Spielen der Special Olympics in München teilnahm und die Bronze-Medaille gewann. Der 56-jährige Werner ist schon seit vier Jahren Mitglied der „Be Magics“ und würde künftig gerne mal wieder gegen andere Basketballmannschaften spielen. „Am liebsten gegen Jüngere“, sagt er. Von dem neuen Co-Trainer oder der neuen Co-Trainerin wünscht sich Werner nicht nur sportliche Fitness, sondern vor allem Humor im Umgang mit dem Team.

Die Mannschaft der „Be Magics“ trainiert jeden Dienstag von 17.30 bis 18.30 Uhr in der Sporthalle am Steinkamp (Steinkamp 6, Bremen-Lesum). Wer Zeit und Lust hat, das Team als Co-Trainer oder Co-Trainerin zu unterstützen, kann gerne den direkten Kontakt mit Thomas Frers aufnehmen: thomas.frers.dmb@friedehorst.de