Aktuell

Ein neuer Bus für Menschen mit Behinderung von der Aktion Mensch

28.07.2015

Von links: Geschäftsführer Robert Bau, Tagesförderstättenbeirat Stefan Wermann, Sylvia Petrovic und Sportlerin Vanessa Giesenberg

 

Über eine riesige Spende im wahrsten Sinne des Wortes freuen sich die Dienste für Menschen mit Behinderung (DMB) Friedehorst: Seit neuestem steht ihnen ein großer Sprinter zur Verfügung. Er wird eingesetzt für Fahrten zu Sport- und Freizeitangeboten für alle Bewohner und Besucher der Friedehorster Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Gefördert wurde der Bus durch die Aktion Mensch. Robert Bau, Geschäftsführer der Dienste für Menschen mit Behinderung, sagte anlässlich der Übergabe des Fahrzeugs: „Ich bin stolz auf unsere Sportler, die in den Disziplinen Radfahren, Basketball und Boccia bei Wettkämpfen wie gerade kürzlich den Special Olympics antreten und immer Medaillen mitbringen. Und wir sind sehr dankbar, dass die Aktion Mensch uns bei unserer Arbeit unterstützt.“
 
Der Bus kann bis zu fünf Rollstuhlfahrer transportieren. Begeistert über die Ausstattung ist Sylvia Petrovic, Mitarbeiterin der DMB-Sport-Zeit: „Der Bus ist unglaublich flexibel, das hilft uns sehr. Die Sitze sind seitlich hochklappbar, so dass wir sogar auch unsere Fahrräder und Material mitnehmen können.“
 
Das „Freizi“, die nachmittägliche Freizeiteinrichtung  der DMB in Friedehorst, plant nun schon eifrig Ausflüge, beispielsweise in den Zoo oder in die Disco, die durch diesen Bus nun flexibler und einfacher zu organisieren sind; auch Kurzurlaube stehen auf der Planungsliste. „Um zusätzliche und auch gruppenübergreifende Freizeitaktivitäten durchzuführen, helfen natürlich Spenden“ so Geschäftsführer Robert Bau. „Über weitere Unterstützung freuen sich die Dienste für Menschen mit Behinderung immer!“ Die Nummer des Spendenkontos: 100 1000 bei der KD Bank, BLZ 350 601 90.