Aktuell

Wohngruppe Weizenkampstraße feiert 20-jähriges Jubiläum

13.11.2015

Die Bewohner der Weizenkampstraße bekamen zum Jubiläum Eintrittskarten geschenkt. Daniel Stickann nahm sie stellvertretend entgegen.

 

Die Außenwohngruppe Weizenkampstraße in der Bremer Neustadt ist eine Einrichtung der Stiftung Friedehorst, in der Menschen mit Behinderung leben. Nun hat diese Wohngruppe, in der zurzeit sieben Bewohner ihr Zuhause haben, ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert. „Die AWG Weizenkampstraße hat eine große Entwicklung gemacht“, betonte Robert Bau, Geschäftsführer der Dienste für Menschen mit Behinderung (DMB) im Rahmen seiner Gratulation.
 
Die Gruppe der AWG Weizenkampstraße besteht aus drei Frauen und vier Männern zwischen 23 und 71 Jahren. Das Konzept der Einrichtung sieht vor, dass die Bewohner zur Selbständigkeit angeleitet und ermuntert werden, aber notwendige und professionelle Unterstützung bekommen. Dabei gehen sie eigenen Freizeitaktivitäten nach, bereiten ihre Mahlzeiten selbständig zu und arbeiten in der Werkstatt Bremen.
 
„Die AWG Weizenkampstraße ist eine sehr harmonische Gruppe, in der die Bewohner sehr gut aufeinander aufpassen“, sagte Betreuer René Düver. Auch die langjährige Bewohnerin Traute Bertuleit lobte gemeinsam mit den anderen Bewohnern den guten Zusammenhalt und die angenehme Atmosphäre untereinander.
 
„Ich habe in der Einrichtung schon sehr viel gelernt und bin gerne hier“, berichtete Sam Bohnhorst, der erst seit wenigen Wochen in der Wohngruppe ist. Beim gemeinsamen Essen und Musizieren schauten sich Bewohner und Betreuer Fotos von den zahlreichen gemeinsamen Ausflügen und Reisen an und feierten so ihr 20jähriges Jubiläum.