Aktuell

Nebelthau-Schüler führen englisches Theaterstück auf

15.03.2017

Für die Schülerinnen und Schüler der achten Jahrgangsstufe am Nebelthau-Gymnasium standen in den vergangenen zwei Wochen nicht Mathe, Deutsch und Geografie auf dem Stundenplan, sondern Dialoge schreiben und Schauspielern – und das alles auf Englisch. In zwei Gruppen nahmen die Nebelthau-Schüler an einem Theaterprojekt teil, das von englischen Muttersprachlern des in Berlin ansässigen Unternehmens InterACT Englisch organisiert wurde. Die Schülerinnen und Schüler bekamen die Möglichkeit, ihr eigenes Theaterstück zu entwickeln und dieses anschließend vor Freunden und Familien aufzuführen. „Das Programm ist für junge Menschen eine einzigartige Gelegenheit, eine Sprache spielerisch und zugleich intensiv zu erlernen“, sagt Bianca Nordhoff, Leiterin der Eingangs- und Mittelstufe.

Vergangenen Freitag hieß es dann: „Sit down please and listen!“, als die Schülerinnen und Schüler des Nebelthau-Gymnasiums zeigten, was sie in der Projektwoche bei der Musikerin Shanto Suki Osman aus London gelernt hatten. Sie hatten nicht nur eine Woche lang ausschließlich Englisch untereinander gesprochen, sondern auch ihre Rolle für das Theaterstück selbst geschrieben.

In ihrer Aufführung zeigten die Nebelthau-Schüler, was passiert, wenn man sich plötzlich an einem fremden Ort wiederfindet, der auch noch „Monster Island“ genannt wird. Natürlich lassen die gefürchteten Kreaturen dort nicht lange auf sich warten. Die gestrandeten Schüler fliehen und suchen Rat bei einem Magier, der auf der Insel lebt. Mithilfe des Magiers gelingt es den Teenagern zunächst die unliebsamen Monster zu vertreiben. Doch bei ihrem Versuch mit einem geheimen Boot zu fliehen, werden sie schließlich doch von den gefräßigen Inselbewohnern überrascht. Müssen sie nun für immer auf „Monster Island“ bleiben?

Für ihr offenes Ende und die englischsprachige Inszenierung wurden die Schülerinnen und Schüler mit großem Applaus von den anwesenden Eltern, Freunden und Mitschülern belohnt. „Well done!“