Aktuell

Gemeinsamer Unterricht und Rundgänge am Tag der offenen Tür

25.01.2015

Zum Tag der offenen Tür hatte das Nebelthau-Gymnasium interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Eltern eingeladen, in diesem Rahmen am Unterricht der 5. Klassen teilzunehmen und so einen Einblick in die Schulgemeinschaft zu bekommen. Von der 1. bis zur 6. Unterrichtsstunde standen die Klassentüren offen und viele Kinder unterschiedlicher Grund- und weiterführenden Schulen nutzten die Gelegenheit, um zu hospitieren. „Wir wurden sehr freundlich empfangen und konnten bei der Gruppenarbeit richtig mitarbeiten – das hat Spaß gemacht“, sagten die Hospitanten nach ihrem Besuch am Nebelthau-Gymnasium.

 


Rückmeldungen der Eltern durchweg positiv


Die interessierten Eltern informierten sich bei der Schulleitung und den Lehrkräften über die Angebote und das evangelisch-diakonische Profil des Gymnasiums. In Kurzpräsentationen und Rundgängen durch die Schule konnten sich die Besucher einen umfassenden Eindruck über die Lesumer Schule machen und ihre persönlichen Fragen loswerden. „Ich schätze hier besonders den persönlichen Kontakt zwischen Lehrern, Schülerinnen, Schülern und den Eltern“, sagt Friederike Streit, die zwei Kinder am Nebelthau-Gymnasium hat. „Das schafft eine gute Atmosphäre im Schulalltag.“ Auch Ulrike Herth, deren Kinder ebenfalls an der Schule sind, meint: „Neben der schulischen Ausbildung werden die Kinder hier in ihrer Persönlichkeitsbildung unterstützt. Elternengagement ist willkommen – wir stehen mittendrin und nicht nur dabei.“

Die diakonische Stiftung Friedehorst legt als Gründerin des Nebelthau-Gymnasiums besonderen Wert auf das klare evangelisch-diakonisch Profil, in dessen Zentrum Bilingualität, die Nähe zur Wirtschaft und eine offene Ganztagsbetreuung stehen.