Aktuell

Alexander Klaws besucht NRZ Friedehorst

27.11.2014

17.500 Euro überbringt Pop- und Musicalstar Alexander Klaws am Dienstag, den 2. Dezember, dem Neurologischen Rehabilitationszentrum Friedehorst. Das Geld soll helfen, die Stelle des deutschlandweit ersten und einzigen Schlaganfall-Kinderlotsen, Marco Vollers, dauerhaft zu sichern. Vollers berät und begleitet vom Standort Friedehorst aus seit zwei Jahren Familien mit einem vom Schlaganfall betroffenen Kind in ganz Deutschland. Finanziert wird er durch die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.


Alexander Klaws (31) hatte die Summe in zwei TV-Promishows erspielt. 15.000 Euro gewann er bei „5 gegen Jauch“ (RTL), 2.500 Euro bei „Grill den Henssler“ (VOX). Anlässlich der Übergabe wird Klaws das NRZ Friedehorst besichtigen und sich von Marco Vollers und Sabine Dawabi (Deutsche Schlaganfall-Hilfe) die spezielle Problematik von schlaganfallbetroffenen Kindern erläutern lassen. Am Nachmittag wird er gemeinsam mit Kinder Weihnachtsplätzchen backen und dabei sicherlich auch die eine oder andere musikalische Kostprobe abliefern. Die Presse ist zu diesem Event um 16.00 Uhr herzlich eingeladen.


Alexander Klaws wurde 2003 bekannt durch seinen Sieg in der ersten Staffel  von „Deutschland sucht den Superstar“ und erhielt einen Plattenvertrag von Sony BMG. Er spielte 2006 bis 2008 eine von vier Hauptrollen im Musical „Tanz der Vampire“ in Berlin und anschließend den „Tarzan“ von 2010 bis 2013 im gleichnamigen Musical in Hamburg. Seit Oktober 2014 spielt er den Jesus in der Rockoper „Jesus Christ Superstar“ in Dortmund; alle Veranstaltungen sind ausverkauft. Bis heute nahm Klaws fünf Musikalben auf.
 
Ort des Presstermins:

Neurologisches Rehazentrum, Station A.

Anfahrtadresse:
Holthorster Weg in Bremen-Lesum (rund 200 Meter nach Einbiegen in den Holthorster Weg befindet sich der Parkplatz des Rehazentrums auf der rechten Seite)

Kontakt für Rückfragen:
 
Mario Leisle
Kommunikation und Marketing
Presse
Telefon: +49 5241 9770-12
Fax: +49 5241 9770-712
E-Mail: mario.leisle@schlaganfall-hilfe.de

www.schlaganfall-hilfe.de | facebook.com/schlaganfallhilfe