Aktuell

Modedesigner Guido Maria Kretschmer zu Gast in Friedehorst

07.07.2015

Große Wiedersehensfreude im Neurologischen Rehazentrum: Ende Juni besuchte der Modedesigner Guido Maria Kretschmer erneut die kleinen Schlaganfallpatienten in Friedehorst. Als Pate der RTL-Aktion „Wir helfen Kindern“ unterstützt der „Shopping Queen“-Moderator betroffene Familien und setzt sich für verbesserte Therapiemöglichkeiten der Patienten ein. Dank einer großzügigen Spende in Höhe von 279.000 Euro an die Deutsche Schlaganfall-Hilfe konnte Kretschmer im NRZ einen neu eingerichteten Musikraum einweihen.

Auch wenn Kretschmer selbst kein Instrument spiele, wurden die neuen Räumlichkeiten und Instrumente ausgiebig genutzt. „Musik ist das, was bleibt“, sagte der beliebte Fernsehmoderator bei seinem Besuch. „Dieser Raum ist wundervoll und kein Vergleich zu den Räumlichkeiten, in dem die Kinder bisher musiziert haben.“ Vor knapp zwei Jahren war Guido Maria Kretschmer schon einmal in Friedehorst zu Besuch: Damals lernte er die Mädchen Hanna und Kim kennen, die er nun wiedertraf. „Die beiden sind groß geworden“, bemerkte er.

Der Modedesigner war wegen Dreharbeiten für „RTL – Wir helfen Kindern“ nach Lesum gekommen und hatte jede Menge Spaß beim Musizieren mit den Patienten, die große Fans des engagierten Moderators sind. Geduldig warteten die Kleinen auf ein Autogramm oder Selfie mit Kretschmer. „Ich habe viele Freunde in Bremen“, verriet er. Der Moderator sei deswegen ein echter Fan der Hansestadt. 

In dem neu eingerichteten will Schlaganfall-Lotse und Therapeut Marco Vollers mit den Schlaganfallpatienten künftig Musiktherapie machen. Diese Heilmethode soll helfen, die Aufmerksamkeit und Konzentration zu trainieren, Körperfunktionen zu verbessern und die Patienten zur Bewegung animieren. Kretschmer: „Als Gesellschaft sind wir dazu verpflichtet, aufeinander aufzupassen und etwas zu unternehmen.“ In Deutschland sind rund 300 Kinder Jährlich von einem Schlaganfall betroffen.

Bericht im Weser Kurier/Die Norddeutsche vom 20.06.2015

Bericht im Weser Report vom 20.06.2015

Bericht bei Bild online vom 21.06.2015

Bericht bei RTL online vom 23.06.2015

Bericht im BLV vom 24.06.2015