Aktuell

Kinderchor des NRZ und des Nebelthau-Gymnasiums begeistert mit „Chorfantasien“

25.11.2015

 

Einmal gemeinsam mit professionellen Sängern auf der Bühne vor einem großen Publikum zu singen – dieses einmalige Erlebnis konnten der Kinderchor des Neurologischen Rehabilitationszentrum und des Nebelthau-Gymnasiums Mitte Oktober genießen. Gemeinsam mit der Europa Chor Akademie Bremen standen die 25 jungen Sänger und Sängerinnen im Rahmen des Konzertes „Chorfanatsien“ auf der Bühne des Vegesacker Bürgerhauses. Der Erlös dieses einmaligen Konzertes kommt dem Förderverein des NRZ zugute.

Rund 300 Zuschauer lauschten im ersten Teil des Abends einem Zusammenschnitt europäischer Volkslieder, die der Hamburger Komponist Wolf Kerschek für das 24-köpfige Ensemble neu arran-giert hatte. Für die musikalische Untermalung sorgten Saxofonist Ulrich Wangenheim und Pianist Vladyslav Sendecki. Beim letzten Lied „Die Gedanken sind frei“ hatte der Kinderchor dann seinen ersten großen Auftritt. Mit viel Engagement sangen die Kinder den deutschen Klassiker mit, wofür sie begeisternden Beifall vom Publikum ernteten.


Nach der Pause verdeutlichte René Kakos, ärztlicher Leiter des NRZ, dem Publikum, welch großer Schritt der Abend für die auftretenden Kinder ist: „Unser Ziel ist ihre Teilhabe an der Gemeinschaft, ihr aktives Mitwirken ungeachtet des geistigen oder körperlichen Zustandes. Und dies ist uns mit diesem Konzert sehr gut gelungen.“ Gemeinsam mit den Nebelthau-Schülern und dem ECA-Ensemble eröffneten die Rehabilitanden dann mit dem Titelsong „Hanging Tree“ aus dem Film „Tribute von Panem“ den zweiten Teil, bei dem ein Medley bekannter Filmmusiken auf dem Programm stand.

Die heimlichen Stars dieses niveauvollen Abends waren die jungen Sängerinnen und Sänger der Friedehorster Einrichtungen, die für ihre beiden Auftritte mit großem Beifall belohnt wurden.