Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin/ zum Altenpflegehelfer

... richtet sich nach dem Rahmenlehrplan des Landes Bremen, dauert 12 Monate und findet in Vollzeit statt. Ausbildungsziel ist das staatlich anerkannte Examen.

Die Ausbildung in der Altenpflegehilfe soll Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die erforderlich sind, um unter Anleitung von Pflegefachkräften, alte Menschen entsprechend ihrer Bedürfnisse zu pflegen und zu betreuen.

Während der Ausbildung werden 865 Stunden theoretischer Unterricht  in unserer Altenpflegeschule in Bremen-Lesum erteilt und mindestens 800 Stunden praktische Ausbildung in den stationären und ambulanten Einrichtungen unserer Kooperationspartner zu den dienstplanüblichen Zeiten im Früh- und Spätdienst sowie an Wochenenden und Feiertagen abgeleistet.

Die Abschlussprüfung umfasst einen schriftlichen und praktischen Teil sowie gegebenenfalls einen mündlichen Teil.
Der schriftliche Teil der Prüfung wird an der Altenpflegeschule abgelegt. Der praktische Teil findet im praktischem Ausbildungsbetrieb statt, oder in der Wohnung einer pflegebedürftigen Person, die von einem ambulanten Pflegedienst betreut wird.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der Altenpflegehilfeausbildung haben die Möglichkeit, mit einer Verkürzung in die Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Altenpfleger/in einzutreten. Bei bestandener Abschlussprüfung mit mindestens gutem Gesamtergebnis kann auf Antrag die Verkürzung der dreijährigen Fachkraftausbildung um bis zu einem Jahr gewährt werden, soweit die weiteren Voraussetzungen vorliegen.

 

 

Termine

Beginn:
Frühjahr 2017

Umschulung nur für Bildungsgutschein­berechtigte von der Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter und Selbstzahler