Ausbildung

Krankenpflege
In Zusammenarbeit mit der „Bremer Krankenpflegeschule der freigemeinnützigen Krankenhäuser e.V.“ und dem "Integrativen Bildungscentrum am Klinikum Bremen-Mitte" absolvieren Auszubildende der Krankenpflege bzw. Kinderkrankenpflege den in ihrer Ausbildung vorgeschriebenen Pädiatrie- bzw. Reha-Einsatz in momentan 7 Wohngruppen im Kinder- und Jugendbereich. Dabei werden die Auszubildenden von erfahrenen Gesundheits- und Kranken- bzw. Gesundheits- und KinderkrankenpflegerInnen angeleitet. Die Koordination der Einsätze regelt die koordinierende Pflegefachkraft des Bereiches. Während des Einsatzes erarbeiten die Auszubildenden selbständig einen Praxisauftrag für einen Bewohner, erhalten dabei die Unterstützung eines multiprofessionellen Teams und können auf dessen Fachwissen zurückgreifen.

Altenpflege-Praktikum
Die Dienste für Menschen mit Behinderung kooperieren mit der Privaten Altenpflegeschule des Berufsförderungswerks Friedehorst. Auf diese Weise können angehende Altenpflegeschülerinnen und Altenpfleger ihre Praktikumseinsätze in unseren Wohngruppen für Erwachsene mit Behinderung in verschiedenen Bremer Stadtteilen und im Bodo-Heyne-Haus in der Neustadt absolvieren. Die Anleitung in den Gruppen erfolgt wechselweise durch AltenpflegerInnen, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen und pädagogisches Fachpersonal.
Praktikumsinhalte sind das Kennenlernen des Praxisfeldes Rehabilitation und Pflegebedürftigkeit im Zusammenhang mit Behinderung. Während des Einsatzes schreiben die AltenpflegeschülerInnen einen Praxisbericht mit geragogischem Schwerpunkt. Hierbei werden sie vom multiprofessionellen Team der jeweiligen Gruppe unterstützt.
Die Koordination der Praxiseinsätze erfolgt durch den Fachbereich Pflege.

Heilerziehungspflege
In enger Kooperation mit der Heilerziehungspflegeschule Rotenburg bieten wir die Möglichkeit einer praxisorientierten Ausbildung. So bieten wir Teilzeitbeschäftigungen (20 Wochenstunden) in verschiedenen Wohngruppen an, um die Voraussetzung für die weitere schulische Ausbildung zu haben. In Ihrer Ausbildung werden Sie durch Mentoren auf den jeweiligen Gruppen und durch Mentoren der Fachschule angeleitet und unterstützt.

Anerkennungsjahre
Für Fachhochschulabsolventen des Fachbereiches Sozialwesen, sowie für Absolventen von Erzieher- bzw. Heilerziehungspflegefachschulen bieten wir die Möglichkeit, im Rahmen Ihrer Ausbildung in unseren unterschiedlichen Wohngruppen Ihr Anerkennungsjahr zu absolvieren. Die Anleitung erfolgt durch Fachpersonal aus den genannten Berufsgruppen.

Berufsakademie Sozialwesen/Dipl. Sozialpädagogen
Gemeinsam mit unterschiedlichen Berufsakademien in gesamt Deutschland bieten wir die Möglichkeit einer dualen Ausbildung im Bereich Sozialwesen. Die Besonderheit der Konzeption liegt in der Verknüpfung eines Studiums auf Hochschulniveau mit einer praxisbezogenen Ausbildung im Bereich Dienste für Menschen mit Behinderung. Die dreijährige Ausbildung mit dem Abschluss eines Diploms gliedert sich in jeweils dreimonatige Praxis- und Theoriephasen, welche im Wechsel stattfinden. Grundsätzliche Voraussetzung für einen dualen Ausbildungsplatz ist ein 3-monatiges Vorpraktikum bei den Diensten für Menschen mit Behinderung.

Schüler der Fachschulen für Ergotherapie
In der Tagesförderstätte für schwerst- und mehrfachbehinderte Erwachsene und in der Fachabteilung für Ergotherapie im Bereich Dienste für Menschen mit Behinderung können angehende Ergotherapeuten unterschiedliche für die Ausbildung erforderliche Praktika im motorisch-funktionellen Bereich und in der Arbeitstherapie ableisten.

Schüler der Fachoberschulen
Schüler der FOS Fachrichtung Soziales und Gesundheit können innerhalb des Bereichs Dienste für Menschen mit Behinderung ihr Jahrespraktikum absolvieren.


Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte mit dem Verweis auf den Bereich Dienste für Menschen mit Behinderung an:

Stiftung Friedehorst
Personalwesen
Rotdornallee 64
28717 Bremen