Wohngruppen im Kinderhaus Mara

Kindgerecht und individuell

Die Zimmer im Kinderhaus Mara sind individuell und persönlich eingerichtet.Das Kinderhaus Mara ist ein zweigeschossiges Gebäude, das mit seiner kindgerechten und dennoch hochmodernen Ausstattung den individuellen Bedürfnissen der jungen Bewohnerinnen und Bewohner bestens gerecht wird. Es ermöglicht zudem die Umsetzung differenzierter Angebote wie die Wohngruppe mit ergänzenden pflegerischen Leistungen sowie die Wohngruppe für Kinder mit besonderen pädagogischen Bedarfen. Ein Elternappartement und Begleitungsräume ermöglichen Eltern und Angehörigen, falls es einmal nötig oder gewünscht sein sollte, ihrem Kind ganz nah zu sein und noch aktiver teilzuhaben. Weiterhin können die Kinder und Jugendlichen den extra für das Haus konzipierten Snoezelen-Raum nutzen, in dem ein Wasserklangbett, eine Liegelandschaft, Wassersäulen und Lichtinseln in entspannender Umgebung die Sinne anregen.

Pädagogisch geleitet

Eine Wohngruppe im Kinderhaus Mara bietet speziell Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung und besonderen pädagogischen Bedürfnissen wie ADS oder Autismus ein Zuhause. Sie verfügt über sechs Wohnplätze in entsprechenden reizarm gestalteten Zimmern. Darüber hinaus bieten wir:

  • eine feste Tages- und Wochenstruktur
  • eine auf den Einzelnen abgestimmte unterstützte Kommunikation
  • Forderung und Förderung entsprechend ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen
  • regelmäßige wöchentliche Angebote wie zum Beispiel Sport, Werken, Einkaufen und Kochen

Pflegerisch ergänzt

Im Konzept einer weiteren Wohngruppe mit Platz für bis zu sechs Bewohnerinnen und Bewohner stehen die grundlegenden Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit hohen behinderungsbedingten pflegerischen Bedarfen im Vordergrund: die Wahrnehmung des eigenen Körpers, das Erspüren von Körpergrenzen, stimulierende Reize über die vorhandenen Sinne und dank professioneller Pflege das sichere Gefühl von Geborgenheit. Dabei berücksichtigen unsere Mitarbeitenden stets die besonderen Anforderungen der medizinischen, pädagogischen und altersbedingten Versorgung, u. a. durch:

  • (Teil-) Ernährung über Button- oder PEG-Sonde
  • Gabe von Sauerstoff/Monitoring durch Puls-Oxymeter
  • Versorgung Tracheostoma
  • Inhalation, Absaugen
  • Durchführung der Prophylaxen
Ausführlichere Informationen finden Sie in unserem Konzept zu dieser Wohngruppe.
 

Zwei weitere, externe Wohngruppen (Kinderhäuser) befinden sich in den Stadtteilen St. Magnus und Lesum.