Unsere Kooperationspartner

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe


Ein wichtiger Partner des NRZ Friedehorst in der Versorgung schlaganfallbetroffener Kinder ist die Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Seit ihrer Gründung durch Liz Mohn 1993 verfolgt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe das Ziel, Schlaganfälle zu verhindern und den oft schwerwiegenden Folgen der Erkrankung entgegenzutreten.

Die Stiftung fördert die Prävention und informiert und berät Betroffene sowie Angehörige. Sie klärt die Bevölkerung über Symptome und das richtige Verhalten im Notfall auf. In der Akuttherapie hat die Stiftung Zeichen gesetzt: Heute gibt es deutschlandweit rund 250 Schlaganfall-Spezialstationen, so genannte Stroke Units, die durch die Stiftung und die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft zertifiziert wurden.

Die Stiftung engagiert sich mit ihren Initiativen und Modellprojekten wie dem „Schlaganfall-Lotsen“ für eine optimale Begleitung von Patienten bis in die Nachsorge. Unter dem Dach der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe sind bis heute über 470 Schlaganfall-Selbsthilfegruppen entstanden, in denen sich etwa 16.000 Menschen engagieren.

Unterstützt wird die Arbeit der Deutschen Schlaganfall-Hilfe von über 190 Regionalbeauftragten, die meist Ärzte in Kliniken und Rehabilitations-Einrichtungen sind. Rat und Hilfe erhalten Betroffene zudem in zurzeit 28 regionalen Partnerbüros in ganz Deutschland.

Ein zentrales Projekt der Stiftung ist die Aktion Kinder Schlaganfall-Hilfe. Das Wissen über den kindlichen Schlaganfall ist in der Öffentlichkeit kaum verbreitet. Die Stiftung hat ein bundesweites Netzwerk von Hilfeangeboten und Selbsthilfegruppen aufgebaut. Sie finanziert den Schlaganfall-Kinderlotsen am NRZ Friedehorst, der betroffene Familien bundesweit berät und begleitet.

Zusammen mit ihren Partnern hat die Stiftung in den vergangenen Jahren viel erreicht: Das Verständnis für die Situation der Betroffenen ist gewachsen, das Wissen um das Krankheitsbild Schlaganfall ist deutlich größer geworden und Verbesserungen in der Erst- und Aktuversorgung von Schlaganfall-Patienten wurden initiiert. Immer weniger Menschen müssen deshalb an einem Schlaganfall versterben.

www.schlaganfall-hilfe.de